Neuer Chefarzt an der Klinik am Park in Lünen

Dr. Rafael Pulina neuer Chefarzt an der Klinik am Park

Viel Ortsbezug bringt Dr. Rafael Pulina mit, neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie an der Klinik am Park Lünen. Mit ihm wird ein Arzt aus den eigenen Reihen zum Klinikleiter befördert, er ging in Lünen schon zur Schule und hat hier vor dem Engagement an der Klinik am Park auch zehn Jahre an der anderen Lünener Klinik gearbeitet. Der Bezug zur Klinik am Park aber ist älter: Hier absolvierte der heute 42-Jährige sein erstes Krankenhauspraktikum überhaupt im Rahmen einer Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Für die neue Aufgabe bringt Dr. Rafael Pulina neben der ärztlichen Erfahrung umfassende Facharztqualifikationen mit bis hin zum OP-Management (BDA). Zuletzt hat er als Oberarzt an der Klinik am Park die Etablierung moderner anästhesiologischer Strukturen im Team mit Klinikdirektor Prof. Dr. Björn Ellger begleitet. Unter dessen Gesamtsteuerung für die Anästhesiologie an allen Standorten des Klinikums Westfalen will Dr. Pulina nun für Kontinuität sorgen.

Am Standort Klinik am Park reize ihn die anspruchsvolle Anästhesiologie, die unter anderem für die Thoraxchirurgie dort gefordert ist. In der neuen Leitungsfunktion will er auch Erfahrungen aus einem Hobby nutzen: In vielen Jahren als Jazz-Schlagzeuger habe er gelernt, so der neue Chefarzt, den Takt vorzugeben und eine Truppe zusammen zu halten.

Deutschland beste Ausbildungsbetriebe
Deutschland beste Arbeitgeber
Home Innvationskraft
Home Unternehmerische Verantwortung
Top Karriere Chancen
Regionales Krankenhaus Nordrheinwestfalen
Prostatakrebs
Rhethmolohie
Top Mediziner - Bauchstraffung
Top Mediziner - Fettabsaugen
Top Mediziner - Kinderorthopädie
Top Mediziner - Copd und Lungenemphysem
TOP Mediziner - Plastische Wiederherstellungschirurgie
Top Mediziner - Sportortopäie
KTQ-Zertifikat
Zertifikat seit 2019 audit berufundfamilie
QMKD-Zertifikat
KLiK GREEN
Partner der PKV 2020
Mitglied im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen