• Luftaufnahme Knappschaftskrankenhaus Dortmund
  • In unserem Caré (Café und Restaurant) am Knappschaftskrankenhaus können Patienten und Besucher leckere Speisen und Getränke zu sich nehmen.

Das Knappschaftskrankenhaus in Dortmund

Das Knappschaftskrankenhaus löste bei seiner Eröffnung 1958 - vor jetzt 60 Jahren - einen öffentlich beklagten Notstand in der stationären Patientenversorgung in und um Dortmund. Dem Auftrag dazu ist das Haus bis heute treu geblieben. Mit einem breiten Leistungsangebot, der aktuellen Vergrößerung und Erneuerung der Notaufnahme, Herzzentrum und Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) und weiteren modernen Versorgungsstrukturen wurden Grundversorgung und Spezialisierungen vorangetrieben.

Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund gehört zu den drei größten Krankenhäusern in Dortmund. Es versorgt mittlerweile jährlich mehr als 21.000 Patienten stationär und mehr als 44.000 Patienten ambulant. 13 Fachabteilungen und 14 Zentren stehen für die Breite des Angebotes und viele besondere Qualifizierungen. Mehr als 40.000 Kinder wurden hier seit der Eröffnung des Hauses geboren.

Das Krebszentrum wurde 2010 als erstes onkologisches Zentrum in NRW zertifiziert. Heute steht es mit den angeschlossenen Organzentren Darmzentrum, Prostatazentrum, Brustzentrum, Lungenzentrum und der stationären sowie ambulanten Onkologie für umfassende Versorgung von Krebspatienten inklusive Teilnahme an wichtigen Studien. Die Chirurgie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund steht nicht nur in der Tumortherapie für höchste Kompetenz. Das Versorgungsspektrum umfasst die Sportmedizin mit Betreuung der Fußballprofis zweier regionaler Bundesligamannschaften. Beispiele für chirurgische Kompetenz auf höchstem Niveau sind auch die Arbeit des Hernienzentrums, des Schilddrüsenzentrums und des Zentrums für minimalinvasive und robotisch unterstützte Chirurgie.

Die Orthopädie ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung zertifiziert und ist mit dieser Qualitätsstufe das einzige Zentrum in der Region. Das Haus steht bei der Versorgung von Hüft- und Knieerkrankungen, in der Schulterchirurgie und bei der konservativen und operativen Wirbelsäulenversorgung für höchste Kompetenz.

Die Klinik für Innere Medizin ist zertifiziert für die Behandlung von Diabetes Typ I und II. Eine hochmoderne Ausstattung und personelle Kompetenz in der Radiologie, Nuklearmedizin sowie Radioonkologie und Strahlenmedizin zeichnen das Haus zusätzlich aus. Die hochmoderne Ausstattung mit Herzkatheterlaboren ermöglicht eine leistungsstarke invasive Kardiologie bis hin zur Behebung von Herzklappenfehlern.

Die große Intensivstation mit modernen Konzepten bei Inten-
siv- und Schmerzmedizin ist ein weiterer wichtiger Eckpunkt des Hauses. Eine große Komfortstation bietet spezielle Wohn- und Servicemöglichkeiten. Das hier angesiedelte Speisenverteilzentrum liefert Patienten an allen Standorten im Verbund täglich eine große Auswahl hochwertiger Speisen. Zusätzlich stehen Restaurant und Café zur Verfügung. Weitere Angebote im Medizinischen Zentrum oder beim Reha-Partner ergänzen den Standort.

Die Anerkennung als Akademisches Lehrkrankenhaus ist ein Beleg für das hohe Engagement am Knappschaftskrankenhaus in der Aus- und Fortbildung. Das Haus stellt sich regelmäßig erfolgreich der Gesamtzertifizierung nach KTQ, einem anspruchsvollen Prüfverfahren für die Qualität und Abläufe.



Anschrift:
Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Am Knappschaftskrankenhaus 1
(ehem. Wieckesweg 27)
44309 Dortmund

Telefon: 0231 922-0
Telefax: 0231 922-1909

E-Mail
Knappschaftskranken-
haus Dortmund
Tel.: 0231 922-0

Hellmig-Krankenhaus
Kamen
Tel.: 02307 149-1

Klinik am Park
Lünen

Tel.: 0231 8787-0

Knappschaftskranken-
haus Lütgendortmund
Tel.: 0231 6188-0
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top