Klinik für Radiologie

Gallenwegsdrainagen

Bei Stauung der Gallenwege in der Leber (z. B. durch einen Tumor in den Gallenwegen, der Leber oder der Bauchspeicheldrüse) wird ein Katheter von außen durch die Leber bis zur Engstelle oder in den Dünndarm vorgeschoben. Die gestaute Gallenflüssigkeit kann dann über den liegenden Drainagekatheter nach außen oder nach innen in den Zwölffingerdarm abfließen. Ggf. kann danach auch ein Plastik- oder Metallgitterröhrchen eingelegt werden, das für einen dauerhaften Abfluss der Galle nach innen sorgt.

Bei Stauung der Gallenwege in der Leber (z. B. durch einen Tumor in den Gallenwegen, der Leber oder der Bauchspeicheldrüse) wird ein Katheter von außen durch die Leber bis zur Engstelle oder in den Dünndarm vorgeschoben. Die gestaute Gallenflüssigkeit kann dann über den liegenden Drainagekatheter nach außen oder nach innen in den Zwölffingerdarm abfließen.
Ggf. kann danach auch ein Plastik- oder Metallgitterröhrchen eingelegt werden, das für einen dauerhaften Abfluss der Galle nach innen sorgt.
Dr. med. Jens Rodenwaldt
Privatdozent Dr. med.
Jens Rodenwaldt
0231 922-1600

Lebenslauf
Körperkompass