Darm Zentrum

Ernährungsberatung

Schneller gesunden durch bessere Ernährung
(Und was ist mit der Ernährung?)

Insbesondere bei Operationen kann die Ernährung zum richtigen Zeitpunkt den Krankheitsverlauf sehr positiv beeinflussen.

In Anlehnung an das Fast-Track-Konzept (Chirurgie) werden lange Nüchternzeiten weitestgehend vermieden. Sie dürfen und sollen bis 6 Stunden vor der Operation Essen und Trinken und noch 2 Stunden vor Beginn der Narkose klare, kohlenhydrathaltige Getränke (perioperative Trinknahrung) zu sich nehmen.

Bereits am Operationstag dürfen Sie abends wieder essen und trinken. In den nächsten zwei bis drei Tagen bekommen Sie dann zunehmend mehr feste und flüssige Nahrung, so dass ab dem 3. oder 4 Tag nach der Operation keine Infusion mehr notwendig ist. Optional bieten wir proteinreiche Trinknahrung an, um den erhöhten Eiweißbedarf zu decken.

Hierdurch wird das Immunsystem gestärkt, das Komplikationsrisiko gesenkt und der Aufenthalt auf der Intensivstation und im Krankenhaus insgesamt deutlich verkürzt.

Wir bieten an:
  • Individuelle Ernährungsberatung und der Kostaufbau individuell nach Absprache
Wir halten für Sie bereit:
  • Entsprechende Ernährungsempfehlungen,
  • Rezepte und Tipps
Bei Stomaanlage:
  • Hinweise auf die Wirksamkeit verschiedener Lebensmittel (abführend, stark riechend u.s.w.)
Nach dem Klinikaufenthalt stehen wir Ihnen:
  • für Fragen zur Ernährung,
  • bei Beschwerden des Verdauungstraktes,
gerne zur Verfügung.

Kontakt

Adelheid Reichel
Diätassistentin mit Zusatzqualifikation für die enterale und parenterale Ernährungstherapie VDD/DGE
Tel.: 0231 / 922-1782

Kontakt

Saskia Turrek
B. Sc. Oec. troph.
Diätassistentin
Tel.: 0231 / 922-1116
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top