Brust Zentrum

Gynäkologie

Nachbehandlung

Häufig wird im Anschluss an die operative Behandlung unter Berücksichtigung der individuellen Situation der Patientin eine zusätzliche, vorbeugende Therapie empfohlen. Diese medikamentöse Behandlung mit einer Antihormontherapie, Immuntherapie oder Chemotherapie ist neben der Strahlentherapie wissenschaftlich erwiesen oftmals notwendig, um eine vollständige Heilung herbeizuführen. Wir nehmen uns Zeit, die Therapieempfehlung mit Ihnen zu besprechen. Dabei beziehen wir moderne Medikamentenentwicklungen ein, die gute Prognosen bieten und Nebenwirkungen reduzieren. Eine ggf. erforderliche Strahlen-, Immun-, oder Chemotherapie ist an unserem Haus möglich. Unter anderem bieten wir auch den biomarkerbasierten Genexpressionstest (Oncotype DX-Brustkrebstest) an, der in einigen Fällen die Chemotherapie verzichtbar macht. Einige Krankenkassen, darunter die Knappschaft, übernehmen dafür die Kosten.

Sollte eine chemotherapeutische Behandlung notwendig sein, wird diese in Zusammenarbeit mit unseren hämatoonkologischen Spezialisten Dr. Ritter sowie Frau Ketzler und Dr. Schulte abgestimmt.

Die Therapie kann in der Regel ambulant in enger Kooperation mit Ihrem niedergelassenen Arzt im Medizinischen Zentrum am Knappschaftskrankenhaus durchgeführt werden in der assoziierten onkologischen Praxis Dr. Lathan und Dr. Lipke. Für eine stationäre Betreuung steht unter dem Dach des Klinikums Westfalen unsere Klinik für Onkologie und Hämatologie am Hellmig-Krankenhaus Kamen zur Verfügung.
 
Die Einleitung einer Rehabilitationsmaßnahme, eine psychoonkologische Begleittherapie oder die Versorgung durch ein Sanitätshaus wird bereits unmittelbar im Anschluss an die operative Therapie noch während des stationären Aufenthaltes eingeleitet.

Oft empfiehlt sich die Einbindung besonderer Sportprogramme. Auch dies ist an unserem Haus gewährleistet. Wir bieten hier auch regelmäßig spezielle Kosmetikschulungen oder gezielte Beratungen an für die Zeit während oder nach einer Chemotherapie.  

So ermöglicht unser Brustzentrum eine ganzheitliche, abgestimmte, das gesamte Spektrum der Behandlung umfassende, individuelle Betreuung unserer Patientinnen.

Ihr Frauenarzt ist durch die Tumorkonferenz und unseren Qualitätszirkel eng in die Behandlung integriert und koordiniert die Behandlung und Nachsorge.

Dr. Schmolling
Dr. med.
Frank Schmolling

Tel.: 0231 922-1200
Fax: 0231 922-1256

Lebenslauf
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top