• Endoskopie
  • Endoskopie
  • Die Endoskopische Abteilung in Lünen
  • Die Endoskopische Abteilung in der Klinik am Park Lünen

Endoskopische Abteilung

In der endoskopischen Abteilung werden jährlich über 4000 diagnostische und therapeutische Endoskopien durchgeführt.

Die Abteilung ist räumlich und apparativ auf dem modernsten Stand, zur Sicherstellung einer optimalen Patientenbehandlung, Überwachung und Beobachtung.

Die endoskopischen Untersuchungen erfolgen – wie auch andere aufwendige Verfahren – nach Gabe einer „Schlafspritze“ (Midazolam oder Propofol) in einer dem Wunsch des Patienten oder der Schwierigkeit des Falles angepassten individuell dosierten Schlaftiefe. Dabei erfolgt eine kontinuierliche dokumentierte Monitorüberwachung während der Untersuchung sowie der Nachbeobachtung in einem eigenen lückenlos personell besetzten Aufwachraum.

Auf Wunsch kann zumindest ein Teil der endoskopischen Untersuchungen aber auch ohne Sedierung erfolgen.

Jeder Untersuchung und Intervention geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus.

Unser Endoskopieteam besteht aus fachlich versierten Ärzten mit jahrelanger Endoskopieerfahrung und umfassenden methodischen Kenntnissen und Fähigkeiten. Das Team vervollständigen unsere kompetenten und freundlichen Endoskopie- (fach)schwestern.

Die hygienischen Anforderungen an die Abteilung genügen höchsten Ansprüchen. Selbstverständlich werden regelmäßige mikrobiologische Abstrichuntersuchungen und Hygienekontrollen von unabhängigen Instituten durchgeführt.

Die Klinik für Innere Medizin I ist zertifizierter Teil des Darmkrebszentrums am Klinikum Westfalen.

Anmeldung für ambulante Untersuchungen :
Sekretariat Innere I  - Frau Look.


In der Endoskopie der Klinik am Park werden folgende diagnostischen und interventionellen Verfahren vorgehalten:

Bronchoskopie

Oesophago-Gastro-Duodenoskopie mit
  • Bougierung und Stentimplantation im Bereich des Oesophagus
  • Therapie von Oesophagus- und Fundusvarizen (Injektionstechniken und Gummibandligatur)
  • EMR von Barrett-Mukosa
  • Blutstillungsverfahren (Argonplasmakoagulation, Ligatur, Endoloop, Clip, Injektion)
  • Chromoendoskopie
PEG und PEJ-Anlagen (Anlage von Magensonden durch die Bauchwand)
Doppelballonenteroskopie des Dünndarms mit sämtlichen interventionellen Möglichkeiten

Ileocoloskopie mit
  • Blutstillungsverfahren (Argonplasmakoagulation, Ligatur, Endoloop, Clip, Injektion)
  • Polypektomien
  • EMR (endoskopische Mukosaresektion) von großflächigen polypösen Veränderungen und Frühcarzinomen
ERCP (endoskopische Gallengangs- und Pankreasgangdarstellung) mit
  • Endoskopische Papillotomie (EPT)
  • Steinextraktion
  • Drainageeinlage
  • Dilatation von Stenosen

Videoendosonografie des oberen und unteren GastrointestinaltraktesTransoesophageale Echokardiografie
 
Sonografisch gestützte Feinnadelbiopsie von abdominellen Organen
 
Diagnostische und therapeutische Aszites – und Pleurapunktionen
 
H2-Atemtest (Lactose, Fructose etc.)
 

Dr. Clemens Kelbel
Dr. Clemens Kelbel
Arzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin, Intensivmedizin, Tumormedizin
Tel.: 0231 8787-401
Lebenslauf
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top