Endoskopische Abteilung

Anlage von Magen- oder Dünndarmsonden

Zur dauerhaften Ernährung bedarf es in manchen Fällen der Anlage einer Sonde durch die Bauchdecke in den Magen (PEG-Sonde), manchmal auch über eine schon gelegte PEG-Sonde die Platzierung einer Ernährungssonde im Dünndarm (PEJ). Gründe hierfür können z.B. vorübergehende oder dauerhafte Schluckstörungen, z.B. als Folge eines Schlaganfalles sein. Über diese Sonde ist die bedarfsgerechte Ernährung, die Gabe von Medikamenten und Versorgung von Flüssigkeit  problemlos möglich.

Die Anlage erfolgt mittels einer Gastroskopie. In Zusammenarbeit mit dem Hausarzt ist die Planung einer stationären Behandlung zur Anlage der PEG jederzeit möglich. Im Anschluss erfolgt der Kostaufbau mit Sondennahrung.

Da für Patienten und ihre Angehörigen die Umstellung auf diese Ernährungsform eine große Umstellung bedeutet, werden während des stat. Aufenthaltes die Probleme, die mit dieser Form der Ernährung zusammenhängen, besprochen und den Übergang in die häusliche Betreuung organisiert.
Dr. Clemens Kelbel
Dr. med. Clemens Kelbel 
Direktor der Pneumologischen Kliniken
Chefarzt der Klinik für allg. Innere Medizin, Gastroenterologie, Kardiologie und Intensivmedizin
Tel.: 0231 8787-401
Lebenslauf
Deutschland beste Ausbildungsbetriebe
Deutschland beste Arbeitgeber
Home Innvationskraft
Home Unternehmerische Verantwortung
Top Karriere Chancen
Top Mediziner - Bauchstraffung
Top Mediziner - Fettabsaugen
Top Mediziner - Kinderorthopädie
Top Mediziner - Copd und Lungenemphysem
Regionales Krankenhaus Nordrheinwestfalen
TOP Mediziner - Plastische Wiederherstellungschirurgie
Top Mediziner - Sportortopäie
KTQ-Zertifikat
Zertifikat seit 2019 audit berufundfamilie
QMKD-Zertifikat
KLiK GREEN
Partner der PKV 2020
Mitglied im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen