Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Newsletter Zweitmeinung Lob und Kritik Qualitätsberichte Veranstaltungen Karriereportal Mediathek Babygalerie Intern

Medizinische Klinik III -

Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin

Wofür steht die Fachklinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin?

Die Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin am Hellmig-Krankenhaus Kamen ist ein wichtiger Baustein im Krebszentrum des Klinikums Westfalen, das seit vielen Jahren etabliert ist und als erstes Onkologisches Zentrum in NRW nach den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert wurde. 
Die Onkologie begleitet die Entstehung, Entwicklung und Behandlung von Tumorerkrankungen. In der Hämatologie werden gutartige wir bösartige Krankheitsbilder des Blutes und der blutbildenden Organe behandelt. Im Fokus der Palliativmedizin steht der Einsatz für den Erhalt der Lebensqualität auch bei durch Krankheit begrenzter Lebenszeit.

Was bedeutet eigentlich Onkologie?

Onkologie bezeichnet die Wissenschaft der Erforschung von Entstehung, Entwicklung und Behandlung von Tumorerkrankungen. Therapien in der Onkologie zielen entweder auf die Entfernung oder Zerstörung des gesamten Tumorgewebes oder auf dessen Verkleinerung zur Entlastung beeinträchtigter Organe. Neben operativ-chirurgischen Eingriffen und Bestrahlung stellt die Chemo- und jüngst auch Immuntherapie die Grundlage der medikamentösen Behandlung dar. Die jüngst entwickelten modernen molekularen Therapieverfahren, die auch in unserem Haus eingesetzt werden, ermöglichen im Einzelfall eine zielgerichtet-personalisierte Behandlung.

Was versteht man unter Hämatologie?

Die Hämatologie umfasst Krankheitsbilder des Blutes und der blutbildenden Organe. Darunter fallen gutartige Veränderungen des Blutes wie auch bösartige Blutkrankheiten wie Leukämie (Blutkrebs). Ein weiteres Feld stellen bösartige Veränderungen der Lymphknoten (Lymphome) und Knochenmarkserkrankungen dar. In unserer Fachklinik sind wir auf die Diagnostik und Behandlung dieser Krankheitsbilder spezialisiert.

Wann werden Patienten palliativmedizinisch betreut?

Die Palliativmedizin widmet sich der Behandlung und Begleitung von Patienten, deren Lebenszeit aufgrund einer nicht heilbaren und weit fortgeschrittenen Erkrankung begrenzt ist. Dabei steht die Linderung von Schmerzen oder anderen belastenden Krankheitssymptomen im Vordergrund. Palliativmedizin bedeutet aber nicht etwa eine Sterbebegleitung. In unserer Fachklinik wollen wir Patienten, deren Erkrankung wir nicht mehr mit konventionellen Strategien erfolgreich bekämpfen können, für einen möglichst langen Zeitraum Lebensqualität sichern oder wieder herstellen. Wir geben den Patienten nicht auf, sondern behandeln ihn mit bedürfnisorientierten Konzepten weiter!

Welche Behandlungskonzepte zeichnen die Fachklink aus?

Bei der Behandlung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen steht neben einer integrativen medizinischen Versorgung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auf höchstem Niveau und mit moderner medizintechnischer Ausstattung vor allem die persönliche Zuwendung im Vordergrund. Dabei spielen für uns die Bedürfnisse und Wünsche unserer Patienten eine entscheidende Rolle. Die Kooperation mit dem Krebszentrum des Klinikums-Westfalen sichert die Expertise verschiedener Fachabteilungen und ermöglicht eine multidisziplinäre Behandlung (Onkologie, Chirurgie, Strahlentherapie). In ein abgestimmtes und integrierendes Behandlungskonzept sind alle medizinischen Fachdisziplinen sowie begleitende Angebote z.B. von Sozialarbeitern eingebunden. Wir ermöglichen Spitzenmedizin mit einem ganzheitlich-personalisierten Anspruch. Unsere ethischen Überzeugungen verpflichten uns dabei zu einem respektvollen Umgang auf partnerschaftlicher Basis.

Welche Perspektive bietet die moderne Krebsmedizin?

In der Krebsmedizin wurden in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen enorme Fortschritte gemacht. Auch heute ist dennoch nicht jede Tumorerkrankung schnell und nachhaltig heilbar. Gerade bei vielen früh erkannten Krebserkrankungen aber hat sich die Perspektive deutlich verbessert. In unserer Fachklinik nutzen wir modernste diagnostische und therapeutische Möglichkeiten. Eine verantwortungsvolle Aussage zu individuellen Krebserkrankungen aber erfordert zunächst eine kompetente Bewertung des Einzelfalls nach der sorgfältigen Fallanalyse durch interdisziplinäre Spezialisten, die in unserem Zentrum zusammenarbeiten und alle Fälle im Kreise einer interdisziplinär besetzten Konferenz wöchentlich besprechen, Therapiestrategien entwickeln und in festgelegten Intervallen auf Erfolg prüfen. Dabei bieten wir Patienten auch die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien an.

Veranstaltungen
Veranstaltungen
Dr. Peter Rudolf Ritter, M. A.
Dr. Peter Rudolf Ritter, M. A.
Direktor der Onkologischen Kliniken
Facharzt für Innere Medizin, Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin
Tel.: 02307 149-740
Fax : 02307 149-321

Lebenslauf
Dr. med. Wolfgang Neukirchen, MBA
Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie,
Internistische Onkologie
Tel.: 02307 149-740
Körperkompass
Kliniken

Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Websiteaudit berufundfamilie
QMKD-ZertifikatMitglied im Netzwerk
Top