Alt Tag

Aus Australien zur OP ins Knappschaftskrankenhaus Dortmund

13-Jährige lässt sich von Prof. Dr. Krämer die Ohren anlegen

Um sich die Ohren anlegen zu lassen, flog eine 13-jährige Australierin 2.000 Kilometer weit zu uns ins Knappschaftskrankenhaus Dortmund. Prof. Dr. Robert Krämer, Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie, operierte das Mädchen und brachte dadurch nicht nur die kleine Patientin, sondern auch ihre Eltern zum Strahlen.

In ihrer Heimat in der Nähe von Perth hatte die Familie keine geeignete Klinik gefunden, sich auf ihre deutschen Wurzeln besonnen und die Reise nach Dortmund geplant. Insgesamt verbachte die Familie drei Monate in Deutschland, um ihrer Tochter neben der Operation auch das Erlernen der deutschen Sprache zu ermöglichen. Bevor es jetzt wieder Richtung „Down Under“ ging, stand noch ein dickes Dankeschön an Prof. Krämer auf dem Reise-Programm.

Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Karriere Chancen
KTQ-Zertifikat
Zertifikat seit 2019 audit berufundfamilie
QMKD-Zertifikat
KLiK GREEN
Partner der PKV 2020
Mitglied im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen
Kompetenzzentrum Thoraxchirurgie