Lungen Zentrum

Pneumologie

Die Klinik für Pneumologie ist eine Fachklinik zur Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Lunge, der Atemwege und des Brustkorbs und koordiniert die Behandlung der Patienten mit Lungenerkrankungen im Lungenzentrum Dortmund/Lünen.

Die pneumologische Klinik verfügt als Spezialklinik über eine Reihe von Funktionsabteilungen, die eine rasche Diagnostik und Therapie ermöglichen. Hierzu gehört in erster Linie eine mit modernsten Apparaturen ausgestattete endoskopische Abteilung, in der Bronchoskopien durchgeführt werden.

In der Klinik für Pneumologie werden alle Erkrankungen der Atmungsorgane diagnostiziert und behandelt. Schwerpunkte liegen in der Diagnostik und Behandlung von bösartigen Erkrankungen der Lunge und des Brustkorbes und Lungengerüsterkrankungen. Es steht die gesamte Palette bildgebender Technik, lungenfunktioneller Messverfahren und endoskopischer Untersuchungsmethoden zur Diagnostik und Therapie sämtlicher Lungenkrankheiten zur Verfügung. Am Standort Dortmund-Brackel sind außerdem eine pneumologische Ambulanz, Normalstationen und ein modernes Schlaflabor sowie eine pneumologische Intermediate-Care-Station mit Weaning-Einheit (Beatmungsentwöhnung von Langzeitbeatmeten) und pneumologische Intensivstation vorhanden.

Diagnostischer Schwerpunkt in der Lungenfunktionsabteilung sind Lungenfunktionsmessungen einschließlich Spezialmessungen zur Diffusionskapazität und Atemmuskelpumpenkraft, Blutgasuntersuchungen und Ergospirometrie-Untersuchungen (Belastungsuntersuchungen). Die Abteilung verfügt über Möglichkeiten der Allergiediagnostik wie z.B. kutane Allergietestungen oder inhalative Provokationsmessungen.

Diagnostischer Schwerpunkt in der pneumologischen Endoskopieabteilung sind die flexible und starre Bronchoskopie (Inspektion der Atemwege) sowie die Thorakoskopie (Inspektion der Brusthöhle). Die Untersuchungen werden entweder in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt. Verschiedene Techniken zur Beurteilung von Gewebe und Gewebeveränderungen sowie Probenentnahmen zur histologischen Begutachtung stehen zur Verfügung (z.B. transbronchiale Gewebeentnahme über Ultraschallsteuerung oder BAL (=bronchoalveoläre Lavage).

Nach der Diagnostik erfolgt die Therapie. Es stehen uns alle Möglichkeiten zur Behandlung von Lungen- und Atemwegserkrankungen zur Verfügung. Von besonderer Bedeutung ist unsere enge Zusammenarbeit innerhalb der Pneumologie mit dem Onkologischen Schwerpunkt sowie mit der Thoraxchirurgie. Interdisziplinäre Konferenzen gewährleisten, dass Sie durch die speziellen Fachkenntnisse der ärztlichen und nicht-ärztlichen Kollegen eine optimale Diagnostik, Therapie und Betreuung erhalten.

Ein Schwerpunkt der Abteilung ist die medikamentöse Therapie von Tumorerkrankungen (Chemotherapie) - meistens in Form einer Infusionsbehandlung - gelegentlich auch mit Tabletten. Entsprechend den nationalen und internationalen Standards werden die aktuellen Therapien sowie innovative Therapieansätze wie die Kombination von Chemotherapie, Operation, Bestrahlung und Kleinraumbestrahlung angeboten.

Das Endoskopielabor unterstützt mit modernen interventionellen Verfahren die Therapie. So können Einengungen durch Tumore, wie sie in der Luftröhre und den Hauptbronchien (großen Atemwegen) vorkommen können, behandelt werden. Durch diese Therapieverfahren wird besonders durch Tumorabtragung (LASER) oder durch Implantation von Stents (Atemwegsstützen) die durch eine Einengung entstehende Luftnot beseitigt bzw. vermindert.

Bitte bringen Sie sämtliche Vorbefunde und Röntgenbilder zur Untersuchung mit.
Dr. Clemens Kelbel
Dr. Clemens Kelbel
Arzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin, Intensivmedizin, Tumormedizin
Tel.: 0231 922-1373
Lebenslauf
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top