Gefäßchirurgische Ambulanz

Was geschieht in der Gefäßchirurgischen Ambulanz?

In unserer Ambulanz erfolgen alle notwendigen Untersuchungen, eine ausführliche Beratung und (falls erforderlich) die Planung einer stationären Behandlung (Intervention, Operation, weitergehende Diagnostik oder Überwachung).

Gemeinsam mit der Klinik für Angiologie besprechen wir hier das für den jeweiligen Patienten optimale Procedere.

Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Newsletter Zweitmeinung Lob und Kritik Qualitätsberichte Veranstaltungen Karriereportal Mediathek Babygalerie Intern

Wie bekomme ich einen Termin?

Die Vorstellung in unserer Gefäßchirurgischen Ambulanz erfolgt nach einer Terminvereinbarung unter

Tel.: 0231 922-2602


Die Behandlung von Notfallpatienten erfolgt rund um die Uhr über unsere Zentrale Notaufnahme (ZNA).

Um die Behandlungsstruktur zu vereinfachen, bieten wir in der Ambulanz eine Reihe von Spezialsprechstunden an. Unsere Mitarbeiter werden Sie dazu kompetent beraten. 
 

Was muss ich zum ersten Termin mitbringen?

Zum vereinbarten Termin bringen Sie bitte mit:
  • Versichertenkarte
  • Überweisung* oder Einweisung **

Und falls vorhanden:
  • Medikamentenplan
  • Vorbefunde anderer Gefäßärzte, anderer Kliniken
  • Entlassungsbriefe, ggf. Operationsberichte
  • Befunde und ggf. Voraufnahmen von Röntgendiagnostik
  • Laborbefunde

*Versicherte der KNAPPSCHAFT bitten wir mit einer Überweisung in die GEFÄSSCHIRURGIE vorstellig zu werden.

**Versicherte der sonstigen gesetzlichen Krankenkassen (z.B. AOK, Barmer, Techniker, etc.) benötigen für die Diagnostik eine Einweisung zur prästationären Behandlung in der GEFÄSSCHIRURGIE

Für Versicherte der Privaten Krankenkassen steht die Ambulanz der Gefäßchirurgie nach telefonischer Terminvereinbarung offen.

Körperkompass
Kliniken

Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Websiteaudit berufundfamilie
QMKD-ZertifikatMitglied im Netzwerk
Top