Neue Fassade für das Knappschaftskrankenhaus Dortmund

Klinikum Westfalen investiert 450.000 Euro

Einruestarbeiten Knappschaftskrankenhaus Dortmund       Simulation neue Fassade Knappschaftskrankenhaus Dortmund

Aktuell wird das Knappschaftskrankenhaus eingerüstet (l.). Die Simulation (r.) zeigt, wie die Fassade des Eingangsflügels im im Frühjahr nächsten Jahres aussehen soll.

Zum 60. Geburtstag erhält das Knappschaftskrankenhaus Dortmund jetzt eine Fassadenverschönerung. Die Investition von 450.000 Euro gilt allerdings nicht nur einem neuen Anstrich. Verbunden damit sind eine verbesserte Dämmung und Begleitmaßnahmen für angedachte Umbauten in den oberen Stockwerken.


Das etwas in die Jahre gekommene Gelb des Hauptflügels wird ersetzt durch einen Rotton, der jetzt schon das benachbarte Verwaltungsgebäude schmückt. Obere Fassadenbereiche werden zudem mit einer Aluminium-Optik versehen. Das Gebäude wird aktuell eingerüstet. Die Arbeiten werden sich dann bis in das Frühjahr kommenden Jahres hinziehen.
Standortleitung und Geschäftsführung sehen in dem Projekt einen wichtigen Beitrag zu neuen Nutzungen in den Obergeschossen, zum Klimaschutz und zur Verschönerung des optischen Gebäudeeindrucks.

Deutschland beste Ausbildungsbetriebe
Deutschland beste Arbeitgeber
Home Innvationskraft
Home Unternehmerische Verantwortung
Top Karriere Chancen
Top Mediziner - Bauchstraffung
Top Mediziner - Fettabsaugen
Top Mediziner - Kinderorthopädie
Top Mediziner - Copd und Lungenemphysem
Regionales Krankenhaus Nordrheinwestfalen
TOP Mediziner - Plastische Wiederherstellungschirurgie
Top Mediziner - Sportortopäie
KTQ-Zertifikat
Zertifikat seit 2019 audit berufundfamilie
QMKD-Zertifikat
KLiK GREEN
Partner der PKV 2020
Mitglied im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen