Aktuelles & Presse

Veranstaltungen

Knappschaftskrankenhaus Dortmund

23.11.2017 - ILCO Dortmund

Beginn:23.11.2017 17:00
Endet:23.03.2017 18:30
Referent:Dr. Martin Haas, Direktor der Klinik für Altersmedizin und Innere Medizin am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund
Ort:Wilhelm-Hansmann-Haus Dortmund, Märkische Straße 21
ILCO Dortmund

Wenn das Erinnern schwer fällt - Demenz oder nur eine Gedächtnisschwäche

29.11.2017 - Adipositas Zentrum Westfalen

Beginn:29.11.2017 17:30
Endet:29.11.2017 19:00
Referent:Saskia Turrek
Ort:Knappschaftskrankenhaus Dortmund, Vortragssaal Ost (Ebene 1)
Adipositas Zentrum Westfalen

Wie kann ich mein Gewicht halten?

05.12.2017 - Medizin aktuell in Dortmund: Nach dem Schlaganfall ist vor dem (erneuten) Schlaganfall - was kann ich zur Vorbeugung von Schlaganfall und Demenz tun ?

Beginn:05.12.2017 18:00
Endet:05.12.2017 20:00
Referent:Dr. Ulrich Hofstadt-van Oy, Chefarzt der Klinik für Neurologie und der Stroke Unit am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Ort:Knappschaftskrankenhaus Dortmund, Vortragssäle und Eingangsbereich
Medizin aktuell in Dortmund: Nach dem Schlaganfall ist vor dem (erneuten) Schlaganfall - was kann ich zur Vorbeugung von Schlaganfall und Demenz tun ?

Das Auftreten eines Schlaganfalls kann durch verschiedene Gefäss- und Herzerkrankungen begünstigt werden. Deshalb ist auch nach einem Schlaganfall
das Risiko für ein erneutes Auftreten erhöht, selbst wenn anfängliche Symptome schnell wieder abgeklungen sind. Daher ist die Sekundärprävention,
die Verhinderung eines weiteren Schlaganfalles so wichtig. Nach einem Schlaganfall besteht zudem ein erhöhtes Risiko für eine Demenzerkrankung. Vorbeugungsstrategien gegen Schlaganfall und gegen Demenzerkrankungen weisen daher gemeinsame Aspekte auf. Durch Änderung des Lebensstils, der Ernährung, und auch Bewegung wie auch vorbeugend wirksamen
Medikamenten können Betroffene die Risiken für die Zukunft aktiv vermindern.


Alle zeigen

Hellmig-Krankenhaus Kamen

13.12.2017 - Pulsschlag: Gefäßmedizin als neuer medizinischer Schwerpunkt

Beginn:13.12.2017 18:30
Endet:13.12.2017 20:00
Referent:Gefäßmedizinisches Team des Hellmig-Krankenhauses mit Chefarzt Dr. Marcus Rottmann, Dr. med. Fokko Steinbeißer, Dr. med. Markus Hörbelt und Angiologie-AssistentinUlrike Chmurzynski
Ort:Hellmig-Krankenhaus Kamen, Hellmigium
Pulsschlag: Gefäßmedizin als neuer medizinischer Schwerpunkt

Das Hellmig Krankenhaus hat sich in den vergangenen Jahren neu aufgestellt. Ganz neu hinzugekommen ist zuletzt die Gefäßmedizin als ein weiterer medizinischer Schwerpunkt und als perfekte Ergänzung zur Diabetologie. Die neuen medizinischen Strukturen des Hauses wollen wir an diesem Tag vorstellen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zu einer Führung durch die neuen Räume der Gefäßmedizin mit Vorstellung der Medizintechnik.

10.01.2018 - Sport treiben - aber richtig: Verletzungen vermeiden und Leistungsdefizite ausgleichen

Beginn:10.01.2018 18:30
Endet:10.01.2018 20:00
Referent:Dr. Andreas Ludwig, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Hellmig-Krankenhaus Kamen
Ort:Hellmig-Krankenhaus, Hellmigium
Sport treiben - aber richtig: Verletzungen vermeiden und Leistungsdefizite ausgleichen

Sport ist gesund und hilft Erkrankungen zu vermeiden. Sport kann aber auch selbst zu Verletzungen führen. Sportmediziner des Klinikums Westfalen betreuen mit dem BVB und dem VfL Bochum zwei der Profifußballclubs der Region. Aus der Trainings- und Verletzungsanalyse dort und in anderen Leistungssportbereichen ergeben sich Tipps für den Amateursport im Team oder auf der Joggingstrecke. Ziel sportlicher Betätigung soll es sein, den eigenen Körper zu fördern, Kraft, Ausdauer und Koordination zu verbessern. Eine dem eigenen Fitnessstand angemessene Sportausübung und die richtige Vorbereitung helfen Fehlbelastungen und Verletzungen zu vermeiden. An diesem Abend geht es um breit gesteckte Fragen von der Trainingsintensität und dem Einsatz von Krafttraining bis zu Vitaminen und anderen Nahrungsergänzungsmitteln. Die Veranstaltung richtet sich an Sportler, Trainer und Betreuer.

Alle zeigen

Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund

23.11.2017 - ILCO Dortmund

Beginn:23.11.2017 17:00
Endet:23.03.2017 18:30
Referent:Dr. Martin Haas, Direktor der Klinik für Altersmedizin und Innere Medizin am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund
Ort:Wilhelm-Hansmann-Haus Dortmund, Märkische Straße 21
ILCO Dortmund

Wenn das Erinnern schwer fällt - Demenz oder nur eine Gedächtnisschwäche

13.12.2017 - Gesundheitsforum: Rheumatische Erkrankungen multimodal behandeln

Beginn:13.12.2017 18:30
Endet:13.12.2017 20:00
Referent:Dr. Willi Kretzmann, Leitender Arzt der Abteilung für Multimodale Orthopädie, Rheumatologie und Rehabilitative Medizin am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund
Ort:Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, Tagungsraum (Ebene 1)
Gesundheitsforum: Rheumatische Erkrankungen multimodal behandeln

nicht nur ältere Menschen. Selbst bei Kindern können typische Symptome auftreten: Entzündungen der Gelenke und der Wirbelsäule sowie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Heilbar sind die meisten rheumatischen Erkrankungen leider nicht, allerdings können sie mit modernen Methoden gut behandelt werden. Eine frühe Diagnose ist wichtig, um Beschwerden zu lindern und den weiteren Krankheitsprozess zu bremsen. Entscheidend in der eine reine behandlung reicht nicht. Ziel ist es, Schmerzen zu reduzieren und Mobilität zu erhalten.

In dem Vortrag werden folgende Fragen beantwortet: Welche rheumatischen Erkrankungen gibt es? Wie lässt sich eine sichere Diagnose stellen? Welche Therapiemöglichkeiten stehen zur Verfügung? Was kann ich als Betroffener selbst unternehmen?

Alle zeigen

Klinik am Park Lünen

30.11.2017 - Abendsprechstunde: Pneumologische Erkrankungen - Wie können Impfungen schützen?

Beginn:30.11.2017 18:00
Endet:30.11.2017 19:30
Referent:Dr. Simon Wang, Leitender Oberarzt an der Klinik für Pneumologie an der Klinik am Park Lünen und im Lungenfachzentrum Westfalen
Ort:Klinik am Park Lünen, Vortragsraum
Abendsprechstunde: Pneumologische Erkrankungen - Wie können Impfungen schützen?

Unser Immunsystem soll uns gegen Bedrohungen schützen, indem es Bakterien und Viren erkennt und bekämpft. Impfungen sollen ihm beim Kampf gegen Krankheiten wie die Grippe helfen. Dennoch gibt es immer wieder Häufungen oder gar Wellen von Lungenerkrankungen. Der Vortrag macht zum Thema, wie Impfungen helfen, welche Impfungen wichtig sind und für welche Risikogruppen sie sogar von besonderer Bedeutung sind.

Alle zeigen

Elternschule

27.11.2017 - Elternschule Dortmund

Beginn:27.11.2017 19:00
Endet:27.11.2017 20:30
Referent:Andrea Steffen, Schwangerschaftsberatungsstelle donum vitae
Ort:Knappschaftskrankenhaus Dortmund, Ebene 1, Vortragssaal Ost
Elternschule Dortmund

Elterngeld, Elternzeit und Co

Alle zeigen

Klaus-Peter Wolter
Klaus-Peter Wolter
Tel.: 0231 / 922-1746
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top