• Workshop Fußchirurgie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
  • Workshop Fußchirurgie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
  • Workshop Fußchirurgie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund

Aktuelles aus dem Klinikum

Erster Fußchirurgie-Workshop am Knappschaftskrankenhaus - Ärzte griffen zu Bohrmaschine und Säge

Der Geräuschspegel erinnerte an den Heimwerkerkeller, wenn nicht sogar die Tischlerwerkstatt. Hinter Bohrmaschinen und Sägen aber standen Mediziner. Beim Experten-Workshop Fußchirurgie des Klinikums Westfalen in Dortmund wurde nicht nur vorgetragen sondern auch praktisch geübt.

Dr. Uwe Klapper, Chefarzt für Orthopädie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund, hat dort einen der wenigen klinischen Fußchirurgie-Schwerpunkte in NRW entwickelt. Erstmals lud er jetzt zu einem Experten-Workshop ein. "Die Behandlung von Erkrankungen an Fuß- und Sprunggelenk durchläuft eine rasante Entwicklung", schildert Dr. Klapper. Der Fuß sei lange nur ein Nebenthema gewesen. Aktuell aber bemühen sich gleich zwei Fachgesellschaften in Deutschland darum, Standards für die Fußchirurgie festzulegen und Qualitätsanforderungen zu formulieren.

Dr. Uwe Klapper ist als Instruktor für Berufskollegen zertifiziert. Er engagiert sich auch an der Ruhruniversität Bochum für die Fortbildung von Kollegen. Es mache Sinn, nach Vor-trag und Videodarstellung an Kunststoffmodellen zu üben, so Klapper. An denen wurden im Knappschaftskrankenhaus Fehlstellungen korrigiert. Neben Dr. Klapper unterstützten fachkundige Experten aus Köln, Düsseldorf und München die Workshopteilnehmer.
Deutschland beste Arbeitgeber
Home Innvationskraft
Home Unternehmerische Verantwortung
Top Karriere Chancen
Top Mediziner - Bauchstraffung
Top Mediziner - Fettabsaugen
Top Mediziner - Kinderorthopädie
Top Mediziner - Copd und Lungenemphysem
Regionales Krankenhaus Nordrheinwestfalen
TOP Mediziner - Plastische Wiederherstellungschirurgie
Top Mediziner - Sportortopäie
KTQ-Zertifikat
Zertifikat seit 2019 audit berufundfamilie
QMKD-Zertifikat
KLiK GREEN
Partner der PKV 2020
Mitglied im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen