Initiative "Keine Keime"

Krankenhaushygiene

Das Klinikum Westfalen nimmt an der landesweiten Initiative gegen multiresistente Keime teil

Die Initiative soll die Bevölkerung über Krankheitserreger, Antibiotikaresistenzen und Infektionsschutz aufklären. Neben Broschüren, Plakaten und einer Website beinhaltet die bundesweit einmalige Informationsoffensive auch eine Wanderausstellung durch NRW.

Das Klinikum Westfalen engagiert sich im Kampf gegen multiresistente Erreger, kurz MRE. Die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen haben am 2015 eine landesweite Hygiene-Initiative gestartet, um über antibiotikaresistente Krankheitserreger, Infektionsschutz und Hygiene aufzuklären. Initiator dieser bundesweit einmaligen Informationsoffensive unter Schirmherrschaft der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW), der Dachverband der 370 nordrhein-westfälischen Krankenhäuser. Unter dem Motto „Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger“ informieren über 350 Kliniken ihre Patienten und Besucher mit ausliegenden Broschüren und Plakaten unter anderem über die Verbreitungswege von Keimen und das Desinfizieren der Hände. In über 180 Krankenhäusern war zusätzlich eine Wanderausstellung zu sehen, die Krankheitskeime und deren Behandlung mit Antibiotika medizingeschichtlich einordnet.

Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top