• Fachbereich Innere Medizin
  • Fachbereich Innere Medizin
  • Fachbereich Innere Medizin

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Diabetologie

Diabetes Zentrum Dortmund Ost

Hospitation

Das Team des Diabeteszentrums Dortmund Ost bietet Diabetesberatern/innen DDG und in der Weiterbildung befindlichen Diabetesberatern/innen DDG die Möglichkeit zur Hospitation.

Bei Interesse erreichen Sie uns unter den unten genannten Telefonnummern.

Tel.: 0231 / 922-1357  Frau Krüger
Tel.: 0231 / 922-1979  Frau Brüggemann

Diabetes Zentrum Lünen

Hospitationen

Das Diabeteszentrum Lünen bietet Diabetesberaterinnen DDG und Diabetesassistentinnen DDG die Möglichkeit zur Hospitation.

Bei Interesse erreichen Sie uns unter den u. a. Telefonnummern:

Louisa Bergmeier       0231/ 8787-739  oder louisa.bergmeier@klinikum-westfalen.de
Sylvia Hinrichs       0231/ 8787-839  oder sylvia.hinrichs@klinikum-westfalen.de


Selbsthilfegruppen
Wir unterstützen die „Diabetesselbsthilfegruppe Lünen“ und  „Dialog Eving“ mit  Referententätigkeiten am Stammtisch sowie in unserer Klinik.
Termine werden bei Bedarf mit den Selbsthilfegruppen abgestimmt.

Diabetes-Selbsthilfegruppe Lünen
jeden 4. Dienstag im Monat um 18:00 Uhr
Ansprechpartnerin: Frau Kunz
Tel:  0231/ 22 51 610
Ort:  Königsheide 9, 44536 Lünen, (Dachgeschoss, über der Glückaufapotheke)


Diabetes-Selbsthilfegruppe „ Diabetes-Dialog“ Eving
jeden 3. Dienstag im Monat um 15:30 Uhr
Ansprechpartner: Manfred Moryson
Tel:   0231 / 85 75 73 
        0171 / 9296244
Ort:  Praxis Dres. med. Groddeck/Bücker, Evingerstr. 273, 44339 Dortmund

Innere Medizin (Medizinische Klinik I am Knappschaftskrankenhaus Dortmund)

21. Gastroenterologisch-Chirurgisches Kolloquium

Titel: Paradigmenwechsel in der Gastroenterologie
Ort: Radisson Blu Hotel Dortmund
Zeit: 13.04.2016, 18:00-21:00 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Thomas Griga, Medizinische Klinik I, Klinikum Westfalen, Standort Dortmund

Karrieremöglichkeiten in unserer Klinik

iStock_000009820211XSmall_5527
Sie sind Ärztin oder Arzt und suchen eine Stelle im Bereich der Inneren Medizin? Sie suchen ein angenehmes Arbeitsklima, das von wertschätzendem Umgang geprägt ist. Statt strenger hierarchischer Strukturen erleben Sie bei uns ein kollegiales Verhältnis und eine gute und freundliche Arbeitsatmosphäre.

Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund ist ein Schwerpunkt- und Akutkrankenhaus mit 451 Betten und umfasst die Fachbereiche Anaesthesiologie und Schmerzmedizin, Chirurgie, Frauenheilkunde, Innere Medizin, Neurologie, Orthopädie, Pneumologie, Radiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie und Urologie. Es besteht eine Kooperation mit einem pathologischen Institut, einer Praxis für Hämatologie und Onkologie sowie einer Praxis für Nephrologie, die sich auf dem Krankenhausgelände befinden.
Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund ist außerdem Akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhruniversität Bochum, es ist Notarztstandort für den Dortmunder Osten.

Die Medizinische Klinik verfügt über 95 Betten einschließlich 8 Überwachungsplätzen (Intensiv- und Intermediate Care Station). Die Medizinische Klinik ist federführend im Darmzentrum Dortmund und betreibt ein Diabetes-Zentrum. Es besteht eine enge Anbindung an die Pneumologische Klinik im Haus, mit der gemeinsam die Bereitschaftsdienste geleistet werden.

Wir verfügen über eine moderne Geräteausstattung Die Mitarbeit in den Funktionsbereichen ist in jedem Ausbildungsstand erwünscht. Neben der Durchführung regelmäßiger innerbetrieblicher Fortbildungsveranstaltungen unterstützen wir die Teilnahme an Kongressen, Kursen und Seminaren finanziell.

Arbeiten und leben Sie in Dortmund, am östlichen Rand der Metropole Ruhr. Der Flughafen Dortmund mit Verbindungen nach ganz Europa liegt in nur 10 km Entfernung zur Arbeitsstätte.

Die Vergütung erfolgt nach den Bedingungen des öffentlichen Dienstes unter Anwendung des Tarifvertrages des Marburger Bundes. Darüber hinaus gewähren wir die im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen.

Ihre Fragen richten Sie bitte an das

Sekretariat der Medizinischen Klinik I am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Tel.: 0231 / 922-1301
Fax: 0231 / 922-1319
E-Mail: innere@klinikum-westfalen.de

Famulatur und praktisches Jahr

iStock_000003709313XSmall_5404
Sie sind Studentin oder Student der Medizin und suchen einen Famulaturplatz oder überlegen, ob Sie in unserem Krankenhaus das Praktische Jahr absolvieren wollen? Sie sind uns herzlich willkommen.

In der Medizinischen Klinik des Knappschaftskrankenhauses Dortmund könnten Sie Ihre theoretischen Kenntnisse in der Praxis vervollkommnen und unter fachlicher Anleitung die praktischen Tätigkeiten erlernen, die Ihnen nach dem Examen einen erfolgreichen Berufseinstieg ermöglichen.

Sie arbeiten gleichberechtigt mit den Stationsärzten und verrichten unter deren Anleitung, wenn auch in geringerem Umfang, die gleiche Arbeit. Wochenweise nehmen Sie am Dienst auf der Intensivstation, der Notaufnahme oder in den Funktionsabteilungen teil. Wir vermitteln Ihnen Kenntnisse im Anlegen von peripheren und zentralen Zugängen, die ersten Schritte in der Sonographie des Abdomens und der Schilddrüse.

Die Medizinische Klinik bietet einmal wöchentlich einen EKG- und einen Lungenfunktionskurs sowie Seminare zum gesamten Themenfeld der Inneren Medizin an.

Wir zahlen das an der Ruhr-Universität Bochum übliche Praktikantenentgelt für PJ-Studenten in Höhe von 400.- €.

Ihre Fragen richten Sie bitte an das

Sekretariat der Medizinischen Klinik I am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Tel.: 0231 / 922-1301
Fax: 0231 / 922-1319
E-Mail: innere@klinikum-westfalen.de 

Weiterbildung zum Facharzt der Inneren Medizin

_MG_6472_5455
Sie möchten die Facharztbezeichnung Innere Medizin erlangen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.
Zusammen mit der Klinik für Pneumologie (CA Dr. med. Kelbel) verfügt die Medizinische Klinik I über die volle Weiterbildung (60 Monate) zur Erlangung des Facharztes für Innere Medizin. Besonderes Augenmerk verwenden wir auf eine umfassende praktische und theoretische Ausbildung unter ständiger Anleitung durch unsere Oberärzte.

Insbesondere bietet unsere Abteilung:

  • Erkennung und Behandlung akuter Notfälle einschließlich lebensrettender Maßnahmen (z.B. im Rahmen des Notarztdienstes mit der Möglichkeit des Erwerb der Zusatzweiterbildung Notfallmedizin) und der Betreuung der Intensivstation
  • Grundlagen in der gebietsbezogenen Tumortherapie durch Mitarbeit im zertifizierten Darmzentrum und Betreuung palliativmedizinisch zu versorgender Patienten
  • Teilnahme an strukturierten Schulungen von Diabetikern im Diabetes-Zentrum
  • Erwerb von praktischen und theoretischen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Kardiologie (Ergometrie, Langzeit-EKG- und Langzeit-Blutdruckmessungen, Echokardiographie, doppler- und duplexsonographische Beurteilung hirnversorgender Gefäße sowie der Gefäße der Extremitäten)
  • Erwerb von praktischen und theoretischen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Gastroenterologie (Sonographie des Abdomens, Sonographie der Schilddrüse, Proktoskopie, Ösophago-Gastro-Duodenoskopie und Coloskopie bzw. untere Intestinoskopie, Punktionen der Bauchhöhle und der Leber)
  • Bronchoskopie (in Zusammenarbeit mit der pneumologischen Klinik im Hause oder während der Versorgung der Patienten auf unserer Intensivstation)
  • Durchführung von Punktionen der Blase, der Bauchhöhle, des Liquorraumes und des Knochenmarks

Wir bieten attraktive Möglichkeiten für Ihre berufliche Entwicklung. Insbesondere suchen wir Mitarbeiter, die an einer längerfristigen Beschäftigung in unserem Haus interessiert sind.

Beschäftigungsverhältnis und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für Ärztinnen/Ärzte (TVÖD-Ärzte).

Ihre Fragen richten Sie bitte an das

Sekretariat der Medizinischen Klinik I am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Tel.: 0231 / 922-1301
Fax: 0231 / 922-1319
E-Mail: innere@klinikum-westfalen.de

Erwerb der Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie

iStock_000009304522XSmall_5460
Sie sind in einem fortgeschrittenen Stadium der Facharztausbildung Innere Medizin oder besitzen bereits die Facharztbezeichnung Innere Medizin und möchten die Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie erlangen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Die Medizinische Klinik (Prof. Dr. Griga) verfügt über die volle Weiterbildung (24 bzw. 36 Monate) zur Erlangung der Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie. Aufgrund der umfangreichen Leistung unserer Abteilung wird es Ihnen während Ihrer Ausbildungszeit gut möglich sein, die in der Weiterbildungsordnung gewünschten theoretischen und praktischen Inhalte zu erwerben:

Insbesondere bietet unsere Abteilung:

  • diagnostische und therapeutische Ösophago-Gastro-Duodenoskopien und Coloskopien (einschließlich Mucosektomien im oberen und unteren Gastrointestinaltrakt, Polypektomien, Therapie von Ösophagusvarizen durch  verschiedene Verfahren, Blutstillung mit Thermokoagulation, Stent- und Endoprothetik)
  • diagnostische und therapeutische Endoskopie, retrograde Cholangiopankreatiko-graphie (ERCP)
  • Endosonographien (zum Tumor-Staging im unteren oder oberen Gastrointestinaltrakt oder zur Anlage interner Drainagen)
  • diagnostische und therapeutische Doppelballonenteroskopie bzw. Intestinoskopie
    Punktionen der Bauchhöhle und der Leber sowie Laparoskopie bzw. Minilaparaskopie
  • Mitwirkung an interdisziplinären Verfahren zwischen der Radiologie und der Gastroenterologie, z.B. TIPSS, PTC und PTD im Rendez-vous-Verfahren
  • Mitarbeit in unserem zertifizierten Darmzentrum mit interdisziplinärer Indikationsstellung chirurgischer, strahlentherapeutischer und nuklearmedizinischer Behandlungen bei gastrointestinalen Tumoren sowie die Durchführung und Überwachung zytochemischer, immunmodulatorischer, antihormoneller und supportiver Therapien bei Tumorerkrankungen
  • Sonographie des Abdomens einschließlich der Durchführung sonographisch gesteuerter interventioneller Verfahren (Gewebegewinnung und Einbringung externer oder interner Drainagen) sowie Kontrastmittelunterstützte Sonographie (CEUS)
  • Duplexsonographien der abdominellen und retroperitonealen Gefäße
  • Funktionelle Untersuchung am unteren und oberen Gastrointestinaltrakt (pH-Metrie, ösophageale und anale Manometrie, H2-Atemtests)

Wir bieten attraktive Möglichkeiten für Ihre berufliche Entwicklung.
Insbesondere suchen wir Mitarbeiter, die an einer längerfristigen Beschäftigung in unserem Haus interessiert sind.
Beschäftigungsverhältnis und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für Ärztinnen/Ärzte(TVÖD).

Ihre Fragen richten Sie bitte an das

Sekretariat der Medizinischen Klinik I am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Tel.: 0231 / 922-1301
Fax: 0231 / 922-1319
E-Mail: innere@klinikum-westfalen.de

Erwerb der Zusatzweiterbildung Intensivmedizin

Sie sind in einem fortgeschrittenen Stadium der Facharztausbildung Innere Medizin oder besitzen bereits die Facharztbezeichnung Innere Medizin und möchten die Zusatzweiterbildung Intensivmedizin erlangen. Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Die Medizinische Klinik bietet in Zusammenarbeit mit der Klinik für Pneumologie (CA Dr. med. Kelbel) die volle Weiterbildung (24 Monate) zur Erlangung der Zusatzweiterbildung Intensivmedizin an.

Insbesondere bietet unsere Abteilung:

  • Versorgung von Funktionsstörungen lebenswichtiger Organsysteme (akutes Lungen- und Nierenversagen, akute Störungen des zentralen Nervensystems durch Zusammenarbeit mit der von der neurologischen Klinik geleiteten Stroke-Unit, Behandlung von Schockzuständen, Sepsis und Multiorganversagen)
  • Anlage von Zugängen (Katheterisierungs- und Drainagetechniken) bei verschiedenen Störungen (ZVK, Shunts zur Hämodiafiltration, Rechtsherzkatheter, PiCCO, arterielle Zugänge, endotracheale Intubation und Dilatationstracheotomie)
  • differenzierte Beatmungstherapie von akut erkrankten Personen sowie  Beatmungsentwöhnung bei langzeitbeatmeten Patienten im angeschlossenen Weaning-Zentrum der Pneumologischen Klinik
  • Durchführung von Bronchoskopien
  • Durchführung von extrakorporalen Ersatzverfahren bei akutem Organversagen der Niere (Hämodiafiltration) und der Lunge (Novolung®)
  • Anlage passagerer transvenöser Schrittmacher

Wir bieten attraktive Möglichkeiten für Ihre berufliche Entwicklung.
Insbesondere suchen wir Mitarbeiter, die an einer längerfristigen Beschäftigung in unserem Haus interessiert sind.
Beschäftigungsverhältnis und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für Ärztinnen/Ärzte(TVÖD).

Ihre Fragen richten Sie bitte an das

Sekretariat der Medizinischen Klinik I am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Tel.: 0231 / 922-1301
Fax: 0231 / 922-1319
E-Mail: innere@klinikum-westfalen.de

Innere Medizin (Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund)

Curriculum Weiterbildung Innere Medizin und Allgemeinmedizin

curiculum

Curriculum - Weiterbildung Innere Medizin und Allgemeinmedizin (3 Jahre)
 

Eine dreijährige Basisweiterbildung wie in der Weiterbildungsverordnung vom 09.04.2005 beschrieben (letzter Stand 01.03.2009) kann im Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund vollständig angeboten werden.

Unabhängig vom angestrebten Schwerpunkt der internistischen Ausbildung soll das gesamte Spektrum der Inneren Medizin und Allgemeinmedizin kennengelernt werden. Hierbei werden die unterschiedlichen Schwerpunkte in der Abteilung (Gastroenterologie, Diabetologie, Intensivmedizin) durchlaufen.

Nach einer Einarbeitungszeit erfolgte die Teilnahme am Bereitschaftsdienst des Hauses, wozu auch die Versorgung der Intensivmedizin und der Ambulanz gehört.

Curriculum - Schwerpunkt Weiterbildung Innere Medizin und Gastroenterologie

curiculum1

Curriculum - Schwerpunkt Weiterbildung Innere Medizin und Gastroenterologie (36 Monate)


Eine dreijährige Schwerpunktweiterbildung im Bereich der Gastroenterologie gemäß §5 der Weiterbildungsordnung kann in der internistischen Abteilung des Knappschaftskrankenhauses Lütgendortmund vollständig angeboten werden. 

Inhalte der Weiterbildung orientieren sich an den Richtlinien oder Inhalt der Weiterbildung vom 01.03.2009 in der Weiterbildungsordnung vom 09.04.2005.