Spezialgebiete Goesta Schimanski

Belegklinik HNO

Besondere Spezialgebiete von Dr. med. Goesta Schimanski

Frau Dr. med. Esther Schimanski bei einer mikrochirurgischen Ohroperation. Dr. med. Goesta Schimanski verfolgt den Operationsablauf durch einen Mitbeobachtertubus des Mikroskops. Monitore unterstützen die Mitarbeiter beim Anreichen der Mikroinstrumente

Mikrochirurgische Behandlung von entzündlichen Ohrerkrankungen und Schwerhörigkeit

Exostosen und Stenosen (knöcherne und narbige Verengungen): Erweiterung des Gehörgangs durch geeignete plastische und rekonstruktive Maßnahmen
  • Cholesteatom (chronische Knochentzündung): Gehörgangsrekonstruktion

Mittelohr

  • Schallleitungsschwerhörigkeit bei Otosklerose (Fixierung des Steigbügels) und anderen Veränderungen der Gehörknöchelchenkette: Steigbügeloperation und Wiederaufbau der Schallleitung durch moderne Titanimplantate
  • Chronische Mittelohrentzündung (Trommelfellperforation mit oder ohne Cholesteatom = entzündliche Knochenzerstörung): Tympanoplastik (Wiederherstellung von Trommelfell und Mittelohr mit körpereigenem Gewebe)

Warzenfortsatz (Mastoid)

  • Mastoiditis (akute und chronische Entzündung): Antrotomie / Mastoidektomie
  • Entzündung von Ohrradikalhöhlen: Höhlenobliteration (Auffüllen der Höhle / Rekonstruktion des Gehörgangs)

Innenohr

  • Ruptur der runden Fenstermembran bei akutem Hörsturz: Abdeckung der Membran des runden Innenohrfensters
  • M. Meniere (akuter / chronischer Drehschwindel, anfallartig): Kontrolle der runden Fenstermembran, evtl. Shuntoperation (Entlastung des saccus endolymphaticus)

Details und weitere diagnostische und therapeutische Verfahren unter www.mittelohr.de

Chefarzt

Dr. med. Goesta Schimanski
Dr. med.
Goesta Schimanski

Tel.: 0231 / 87 90 7
Fax: 0231 / 87 70 632
Lebenslauf
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top