• Klinik für Nuklearmedizin
  • Klinik für Nuklearmedizin

Klinik für Nuklearmedizin

Unser Leistungsspektrum

Das Prinzip der diagnostischen Nuklearmedizin beruht auf dem Einbringen meist kurzlebiger schwach radioaktiv markierter Substanzen in den Körper (z. B. oral, intravenös) und der Anfertigung von Ganz- oder Teilkörperaufnahmen im Anschluss, in Abhängigkeit von der Untersuchung nach mehreren Minuten oder meist Stunden. Deshalb entsteht ein unterschiedlicher Zeitaufwand für die jeweilige Vorbereitung und nachfolgende Messungen. Der Zeitrahmen und etwaige vorbereitende Maßnahmen werden Ihnen im Rahmen der Anmeldung zur Untersuchung individuell mitgeteilt.

Die bildgebenden Substanzen werden nach kurzer Zeit wieder ausgeschieden, bzw. zerfallen, sodass die Strahlenbelastung den Körper nicht höher belastet als gängige Röntgenuntersuchungen.
Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen treten anders als in der Radiologie im Regelfall nicht auf.

Wir bieten im Knappschaftskrankenhaus eine umfassende interdisziplinäre Patientenbetreuung, ermöglicht durch das neuartige Konzept der integrierten Versorgung. Dieses moderne Konzept, ermöglicht durch die enge vertragsärztliche Zusammenarbeit mit dem MVZ Professor Uhlenbrock & Partner in den Bereichen Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin,  verwirklicht Diagnostik und Therapie "aus einer Hand" und damit die Betreuung der bei uns therapierten Patienten auch ambulant.
Zusätzlich können wir somit jederzeit auf die hochmoderne PET-CT- Diagnostik zugreifen, eine Kombination aus Computertomografie (CT) und Positronenemissionstomografie (PET), welche die Vorteile von radiologischer und funktioneller Bildgebung optimal kombiniert.

Wir hoffen, Ihnen einen kleinen Überblick verschafft zu haben und freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen.

Chefarzt

Dr. med. Marc-Oliver Möllers
Dr. med.
Marc-Oliver Möllers
Tel.: 0231 922-1651

Lebenslauf
Körperkompass