• Schilddrüsendiagnostik / Nebenschilddrüsendiagnostik
  • Knochen (Skelett)- und Gelenkszintigrafie
  • Nierenszintigrafie
  • Szintigrafie des Gehirns
  • PET CT (Positronenemissionstomografie kombiniert mit CT)

Klinik für Nuklearmedizin

Diagnostik

Schilddrüsendiagnostik/Nebenschilddrüsendiagnostik:
Szintigrafie (Funktionsuntersuchung), Ultraschall und Labordiagnostik ergänzen sich hinsichtlich der Abklärung von Anatomie, Funktion und Stoffwechsellage der Schilddrüse bei gut- und bösartigen Erkrankungen des Organs. Zur Abklärung einer Tumorerkrankung bei auffälligen Strukturen kann auch eine Probenentnahme/Punktion in unserer Klinik durchgeführt werden.

Knochen (Skelett)- und Gelenkszintigrafie:
Beinhaltet das Sichtbarmachen von krankhaften Knochen- und Gelenkveränderungen im gesamten Körper vor allem im Frühstadium oder Verlauf z. B. von Entzündungen, bösartigen Prozessen oder auch Verschleiß allgemein.

Lungenszintigrafie:
Vor einer Lungenoperation oder bei Verdacht auf Vorliegen einer Lungenembolie. Es werden die Durchblutungsverhältnisse der Lunge gemessen.

Lymphszintigrafie ("Sentinel"- oder auch Wächterlymphknotendiagnostik):
Erfassung der vorgeschalteten Lymphknoten im Abstromgebiet eines bösartigen Tumors (z.B. Brust, Prostata, Haut oder HNO). Diese Untersuchung erfolgt in der Regel vor einer geplanten Operation und ermöglicht eine deutlich schonendere therapeutische Vorgehensweise.

Schonendes und etabliertes Verfahren bei Verdacht auf Durchblutungsstörungen des Herzens oder im Verlauf z. B. bei Gefäßverschluss des Herzens oder Abklärung einer Operationsnotwendigkeit ("Bypass"), auch zur Unterscheidung von Narbengewebe und noch vitaler Herzmuskulatur.

Nierenszintigrafie:
Mit ihr lassen sich seitengetrennt Lage, Form und Nierenleistung schonend untersuchen. Auch die Harnabflussverhältnisse können ermittelt werden.

Szintigrafie des Gehirns:
Zur schonenden Früherkennung von Parkinsonerkrankungen, verschiedenen Demenzformen, Epilepsien oder Durchblutungsabklärung.

Entzündungsszintigrafie:
Abklärung/Nachweis von Entzündungsherden im Körper.

PET CT (Positronenemissionstomografie kombiniert mit CT):
Früherkennung und Verlaufskontrollen bei bösartigen Erkrankungen (insbesondere Lungentumore), Fragestellungen des Herzens und Demenzabklärung. Hier arbeiten wir eng mit dem MVZ Professor Uhlenbrock & Partner zusammen.

Weitere Untersuchungen (Speicheldrüsenszintigrafie, Tumorszintigrafie, Rezeptorszintigrafie, Magen- und Speiseröhrenszintigrafie, Knochenmarks- und Leberszintigrafie) auf Anfrage.

Chefarzt

Dr. med. Marc-Oliver Möllers
Dr. med.
Marc-Oliver Möllers
Tel.: 0231 922-1651

Lebenslauf
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top