• Herzzentrum Westfalen am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
  • Prof. Dr. Thomas Buck im Herzkatheterlabor am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
  • Teamfoto Kardiologie im neuen Hybrid-HKL
Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Newsletter Zweitmeinung Lob und Kritik Qualitätsberichte Veranstaltungen Karriereportal Mediathek Babygalerie Intern

HERZ ZENTRUM WESTFALEN - Medizinische Klinik III - Klinik für Kardiologie

Was ist das HERZ ZENTRUM WESTFALEN und wie ist es aufgebaut?

Im HERZ ZENTRUM WESTFALEN haben sich zwei starke Partner zur bestmöglichen Versorgung von Patienten mit Herzerkrankungen in der Region zusammengeschlossen. Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund im Verbund der Klinikum Westfalen GmbH bietet in der Klinik für Kardiologie Fachspezialisten für das gesamte Spektrum kardiologischer Behandlungen mit einer hochmodernen Herzkatheterausstattung; das Universitätsklinikum Bochum-Bergmannsheil zusätzlich eine universitäre Herzchirurgie mit erfahrenen Herz-Thorax-Chirurgen. Gemeinsames Ziel ist das komplette Angebot einer umfassenden konservativen, interventionellen sowie chirurgischen Behandlung von Herzpatienten.

Was leistet die Klinik für Kardiologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund?

Die Klinik für Kardiologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund betreut Patienten mit allen akuten und chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Patienten, die unter Reanimation (Wiederbelebungsmaßnahmen) oder nach einer Wiederbelebung in das Knappschaftskrankenhaus Dortmund kommen, werden im neuen Cardiac Arrest Center Westfalen optimal versorgt. Die Klinik für Kardiologie ist von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie für die Akutbehandlung von Patienten mit Brustschmerz (Chest-Pain Unit) zertifiziert und wird von den Rettungsdiensten 24 Stunden am Tag angefahren, um Patienten mit Verdacht auf Herzinfarkt rund um die Uhr behandeln zu können.

Wo liegen die Schwerpunkte der Behandlung?

Schwerpunkte der Klinik sind die schonende Therapie der Koronaren Herzerkrankung mittels Kathetertechnik im Herzkatheterlabor sowie die kathetertechnische Therapie von Herzklappenerkrankungen (MitraClip Zentrum).
Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik ist die interventionelle Elektrophysiologie zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen wie dem Vorhofflimmern mittels modernster Herzkathetertechniken.

Wie ist es um die technische Ausstattung bestellt?

Das Kernstück des Herzzentrums am Knappschaftskrankenhaus Dortmund ist das hochmoderne Herzkatheterlabor mit drei Katheterlaboren, davon einem Hybrid-Katheterlabor, sowie einem speziellen Elektrophysiologie-Labor für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen. In dem Hybrid-Katheterlabor, einer Kombination aus Herzkatheterlabor und Herz-OP, sind alle minimal-invasiven Eingriffe an den Herzklappen möglich.

Durch Nutzung der neuesten Geräte-Generation konnte eine Minimierung der Strahlenbelastung für die Patienten erreicht werden. Ein weiteres Kernstück ist der regelhafte Einsatz modernster 3D-Echokardiographietechnologie zur optimalen Bildgebung von Herzklappenerkrankungen.

Was versteht man unter Herzklappenerkrankungen, welche Ursachen gibt es und welche Auswirkungen können sie haben?

Herzklappenerkrankungen sind häufige Erkrankungen in zunehmendem Alter und nehmen bedingt durch den demographischen Wandel in ihrer Häufigkeit stark zu. Sie sind eine wichtige Ursache für eingeschränkte Belastbarkeit, Luftnot, Brustschmerzen und viele andere Symptome. Zu spät diagnostiziert und behandelt können sie zu einer schweren Herzschwäche führen. Die zum optimalen Zeitpunkt durchgeführte interventionelle oder chirurgische Therapie schützt das Herz vor dauerhafter Schädigung und Schwächung. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserem speziellen Flyer "Hilfe für Patienten mit Herzklappenerkrankungen" (siehe Seitenende).

Wie werden Herzklappenerkrankungen im HERZ ZENTRUM WESTFALEN behandelt?

Das Herzzentrum ist spezialisiert auf die schonende Behandlung von Herzklappenerkankungen. Hierbei erfolgt die katheter-basierte Behandlung der Mitralklappe mittels MitraClip im Hybrid-OP des Knappschaftskrankenhauses Dortmund, während die katheter-basierte Behandlung der Aortenklappe mit herzchirurgischer Präsenz im Katheterlabor in Bochum erfolgt. Falls doch eine chirurgische Herzklappentherapie erforderlich ist, erfolgt diese durch die Klinik für Herz-Thoraxchirurgie am Standort Bochum.

Wer garantiert die Qualität der Behandlung?

Das HERZ ZENTRUM WESTFALEN wurde von der deutschen Gesellschaft für Kardiologie als Chest Pain Unit und als Herzklappen-Zentrum zertifiert und ist darüber hinaus auch zertifiziertes Cardiac Arrest Center.

Die Klinik für Kardiologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund ist durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie als Ausbildungszentrum für Interventionelle Kardiologie zertifiziert und verfügt über einen auf höchster Stufe zertifizierten Echokardiologen (DEGUM III).

Wo finde ich weitere Informationen?

Ausführliche Infomationen zum HERZ ZENTRUM WESTFALEN und seinen Angeboten sowie Hilfen für Patienten mit Herzklappenerkrankungen finden Sie in unseren untenstehenden Flyern. 

   

Zum Download bitte auf die Bilder klicken!

Prof. Dr. Thomas Buck, FESC, FACC

Prof. Dr. Thomas Buck, FESC, FACC
Chefarzt
Tel.: 0231 922-2021

Lebenslauf

Chest Pain Unit am Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Körperkompass
Kliniken

Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Websiteaudit berufundfamilie
QMKD-ZertifikatMitglied im Netzwerk
Top