Frauenklinik und Geburtshilfe

Laserchirurgie

Mit dem CO2-Laser ist es möglich auf besonders schonende Art und Weise und ohne Verletzung tieferer Hautschichten oder Narbenbildung zu operieren. Oberflächliche Veränderungen, wie z.B. Feigwarzen (Condylome) im Bereich des Scheideneingangs oder am Gebärmutterhals können mit Hilfe des Lasers schonend abgetragen werden. Auch kegelförmige Gewebsproben aus dem Muttermund (Konisation) bei auffälligen Abstrichen des Muttermundes werden blutungsarm mit dem Laser durchgeführt.
Dr. Schmolling
Dr. med.
Frank Schmolling

Tel.: 0231 922-1200
Fax: 0231 922-1256

Lebenslauf
Körperkompass