Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte

Fachgerechte Reinigung, Desinfektion und Sterilisation kontaminierter Medizinprodukte

       
Die Teams der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) im Klinikum Westfalen, früher  zentrale Sterilisationsabteilung (ZSVA) genannt, haben bereits mehr als 1 Millionen dokumentierte Aufbereitungsprozess vollzogen. Das entspricht einem Gesamtvolumen von 254.000 Sterilisationseinheiten. Das zu sterilisierende Material ist in 60 Zentimeter langen Sieben gepackt. Legt man diese Sterilisationseinheiten aneinander, dann bedeutet das eine Fahrstrecke vom Knappschaftskrankenhaus Dortmund bis nach Aachen. Die jeweiligen Abteilungen sind für das Knappschaftskrankenhaus Dortmund, das Hellmig-Krankenhaus Kamen und die Klinik am Park Lünen sowie für externe Krankenhäuser, Praxen und Pflegeheime tätig. Seit 2008 werden alle Prozessschritte in der ZSVA nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert.
Körperkompass
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top