Spatenstich an der Klinik am park Lünen

1. Spatenstich für den neuen Ostflügel an der Klinik am Park

Mit dem symbolischen 1. Spatenstich beginnen jetzt die Bauarbeiten für den neuen Ostflügel an der Klinik am Park Lünen. Das Großprojekt mit einem Investitionsvolumen von 9 Mio. EUR wird dem Lungenfachzentrum Knappschaft Kliniken an seinem Kernstandort in Lünen deutlich mehr Platz bieten und Raum für seine weitere Entwicklung lassen.

Schon jetzt hat das zertifizierte Zentrum eine Strahlkraft, die weit in die Region reicht. Untersucht, behandelt und versorgt werden hier Patienten mit Krebserkrankungen, der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD sowie Asthmaerkran-kungen und schweren Lungenentzündungen. Künftig wird es vor Ort zusätzliche Angebote für Weaning-Patienten geben, also Menschen, die nach krankheitsbedingter künstlicher Beatmung entwöhnt werden müssen und Patienten, die unter Schlafstörungen und nächtlichen Atemaussetzern leiden.

Auf fünf Etagen (plus Kellergeschoss) und einer Nutzfläche von rund 3.300 Quadratmetern steht dafür dann reichlich Raum zur Verfügung: Im Untergeschoss des Neubaus werden Technik, Hauswirtschaftsdienst und Lager untergebracht. Im Erdgeschoss werden die Pneumologische und Thoraxchirurgische Ambulanz, Chefarzt-Büros und Untersuchungszimmer angesiedelt. Stationär untergebrachte Patienten haben ihre Zimmer direkt darüber in der 1. Etage. Auf der Ebene 2 wird ein Schlaflabor eingerichtet, darüber auf den Ebenen 3 und 4 eine Wohngruppe für langzeitbeatmete Patienten – in Trägerschaft des bundesweit tätigen Zentrums für Beatmungs- und Intensivpflege (ZBI).

Andreas Schlüter, Hauptgeschäftsführer des Klinikums Westfalen, wertet den Neubau und das damit verbundene erweiterte Angebot als wichtige Investition in die Stärkung der Gesundheitsversorgung und freut sich auch, dass hier bis zu 50 neue Arbeitsplätze entstehen werden.

Die Fertigstellung des Neubaus ist für Juli 2019 geplant.

Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top