Alt Tag

Seit 35 Jahren Trost und Hilfe für Kranke

Geburtstag für Grüne Damen und Herren
am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund

„Man gibt nicht nur, man bekommt ganz viel zurück“, schildet Karin Franke, Leiterin der Grünen Damen und Herren im Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund. Seit 35 Jahren betreuen sie und Ihre Mitstreitinnen und Mitstreiter ehrenamtlich Patienten als Ergänzung zum Einsatz der Pflegekräfte. Zum Jubiläum gab es Rosen sowie Dank und Anerkennung durch die Krankenhausleitung und den Landesverband der evangelischen Krankenhaushilfe.

Unter dem Dach der evangelischen Kirche gründete sich der Kreis vor 35 Jahren, seit der Fusion unterstützen Klinikum Westfalen und Knappschaft Bahn See das Engagement. „Ihre Arbeit ist von unschätzbarem Wert“, bescheinigt Krankenhausleiter Stefan Aust. Lotsendienst, Trost und Beistand, all das werde hier mit Herzblut geleistet. „Für die Patienten sind Sie nicht Grüne Damen und Herren sondern Grüne Engel“, betont Pfarrerin Anja Franke, die den Kreis seelsorgerisch unterstützt. Theresa Dönninghaus, Landesbeauftragte der Evangelischen Krankenhaushilfe kennt die Arbeit der Grünen Damen und Herren in Lütgendortmund seit Jahren. Sie kennt auch den Lohn des nicht immer einfachen, oft sehr emotionalen Einsatzes: „Einem anderen Menschen zu helfen macht glücklich und zufrieden.“ Inge Gossmann unterstützt Karin Franke seit Jahren in der Leitung der Gruppe: „Manchmal geht es einfach nur darum, jemandes Hand zu halten ohne viel zu sahen.“ Viele der Grünen Engel sind seit Jahren dabei, Ilse Budde sogar als einzige von der Gründung des Kreises bis heute. Auch sie habe immer die Dankbarkeit der Patienten motiviert. Aber auch das gute Miteinander in dem Kreis und die regelmäßigen Treffen sind für viele Antrieb.

Aktuell sucht der Kreis neue Mitstreiter, weil einige aus den eigenen Reihen aus Altersgründen ausscheiden. Die wichtigste Voraussetzung sei es, zuhören zu können. Ansonsten unterstützen die erfahrenen Mitglieder die Neulinge. Oft komme ein solcher Einsatz erst mit der Verabschiedung aus dem eigenen Arbeitsleben in Frage. Wer dann eine Aufgabe suche, für die er mit der Dankbarkeit Betroffener sofort ein tolles Echo erfahre, der sei bei den Grünen Damen und Herren genau richtig. Interessenten können sich jederzeit an die Krankenhausseelsorge wenden (Kontakt: Telefon 0231-6188277).
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top