Neuer Kurs an der Klinik am Park Lünen

Neuer Kurs an der Klinik am Park Lünen

"45 Prozent aller Pflegebedürftigen werden von Angehörigen versorgt", so Bettina Bettenbrock. Die Mitarbeiterin des Klinikums Westfalen ist ausgebildete Pflegetrainerin. Sie will in einem neuen Kurs ab dem 17. April an der Klinik am Park Lünen Angehörige mit vielen praktischen Tipps für den Alltag unterstützen in ihrem familiären Einsatz. Aktuell sind noch Plätze frei.

"Viele Betroffene fühlen sich allein gelassen, wenn sie plötzlich vor der Aufgabe stehen, einen nahen Angehörigen zu pflegen", so Bettina Bettenbrock. Sie kommt als erfahrene Pflegekraft selbst aus der professionellen Praxis im Krankenhaus. Im Pflegekurs für pflegende Angehörige wird sie gemeinsam mit Inga Freimuth, auch sie Pflegekraft und Pflegetrainerin,  ganz konkrete Anleitungen bieten für Körperpflege, Essen und Trinken, Mobilisierung von Betroffenen und zum Einsatz von Pflegemitteln. Aber auch wo man welche Unterstützung bekommen kann, ist Teil des Kursprogrammes.

Gerade wenn die pflegenden Angehörigen selbst Älter sind ist es wichtig zu zeigen, wie man mit möglichst geringem Kraftaufwand den Angehörigen unterstützt", erzählt Bettina Bettenbrock.  In dem Kurs in der Klinik am Park gehe man auf den individuellen Unterstützungsbedarf der Teilnehmer ein und gestalte das Programm entsprechend.
Der neue Kurs startet am 17. April, weitere Schulungstage sind der 24. April und der 8. Mai jeweils von 16 bis 20 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden erbeten unter der Rufnummer 0231-9221828.