Ausstellung Hellmig-Klinik

Fotografierte StrandKunst weckt Urlaubsgefühle im Krankenhaus

Birgit Mölle-Weber stellt in Hellmig-Klinik aus

"StrandKunst" heißt die neue Ausstellung im Hellmig-Krankenhaus Kamen, die Urlaubsgefühle weckt. Die Fotokünstlerin Birgit Mölle-Weber stellt hier über den Sommer Impressionen von der Insel Helgoland aus. Ihre Detailaufnahmen zeigen Steine, Algen, Sand und Strandgut, die - aus dem Blickwinkel der studierten Fotodesignerin betrachtet - eine ganz besondere Ausstrahlung haben und den Betrachter unwillkürlich in ihren Bann ziehen.
Frei nach dem Picasso-Motto „Ich suche nicht, ich finde….“ arrangiert Birgit Mölle-Weber die Motive für ihre Aufnahmen nicht, sondern fotografiert sie so, "wie die Natur sie vor meine Füße gelegt hat" und setzt sie anschließend schon einmal zu Collagen zusammen oder kombiniert Fotos mit Acryl-Malerei.
 
Birgit-Mölle Weber, die heute in Dortmund lebt, stammt aus Unna und wuchs in Fröndenberg und Holzwickede auf. Neben Fotodesign studierte sie auch Architektur und arbeitete in diesem Beruf, bis sie sich 2013 zur Ruhe setzte. Seitdem hat sich die 61-Jährige noch intensiver der Kunst zugewandt. Ihre Motive findet sie vor allem in Norddeutschland und hier hat sie ihre Kunst in der Vergangenheit auch schon mehrfach sehr erfolgreich ausgestellt.
 
In der Region waren die Bilder bisher noch nicht zu sehen. Umso begeisterter ist Krankenhausleiterin Anke Ronge, dass sie die interessante Fotokunst nun in Kamen präsentieren kann. "Die Ausstellung passt hervorragend in die Jahreszeit und bringt eine Brise frischer Seeluft mit", erklärt Ronge und freut sich, dass Patienten, Mitarbeiter und Besucher des Hauses die "StrandKunst" genießen können.
 
Zu sehen sind die Bilder im Galeriebereich im Erdgeschoss des Hellmig-Krankenhauses, Nordenmauer 36, noch bis zum 9. September. Die Ausstellung ist rund um die Uhr frei zugänglich. 
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top