Neue Kardiologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund

Aktuelles aus dem Klinikum

Eine Sache des Herzens - Neue Kardiologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund

Prof_BuckAm 1. April ist es soweit: Prof. Dr. Thomas Buck wird als neuer Chefarzt der Kardiologie seinen Dienst aufnehmen. Und wenn alles wie geplant läuft, wird auch bereits vier Wochen später im Knappschaftskrankenhaus Dortmund das neue Herzkatheterlabor in Betrieb gehen.

Derzeit bereitet eine Projektgruppe unter der Leitung von Pflegedirektor Matthias Dieckerhoff die notwendigen Baumaßnahmen, die personelle Ausstattung, die Beschaffung des Herzkatheterlabors sowie Beschilderung, Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr vor.

Bereits in der Strategiekonferenz des Klinikums Westfalen im Januar in Ascheberg hat der neue Klinikchef seine Vision von einem Herzzentrum Westfalen vorgestellt. Beeindruckt war Prof. Thomas Buck von dem Einzugsgebiet des Klinikums Westfalen, welches sich auch durch die Häuser in Kamen und Lünen für das neue Herzzentrum am Klinikum Westfalen ergibt.

Der erfahrene Kardiologe war aber auch gleichzeitig überrascht, dass es in einer Großstadt wie Dortmund bisher nur zwei Krankenhäuser mit Herzkatheterlaboren gibt. Insofern sieht der neue Klinikdirektor die Kardiologie am Knappschaftskrankenhaus in Dortmund als eine wichtige und notwendige Ergänzung zur Versorgung von Herzinfarktpatienten im Raum Dortmund.

Die neue kardiologische Klinik wird mit 20 Betten an den Start gehen. Im Herzkatheterlabor selber werden zusätzlich insgesamt sieben Pflege- und Assistenzkräfte arbeiten. Ärztlicherseits wird die neue Klinik im April mit vier Ärzten an den Start gehen.
Focus Siegel Top Karriere Chancen KTQ Logo Qualität und ServiceNOMINIERT Beste Klinik-Website
Top