Studienzentrale

Studien des Darmzentrums

GO-KOLORAS
Nicht-interventionelle Studie zur Therapie von Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom. Bei den Patienten wird vor Beginn der ersten bzw. zweiten palliativen Chemotherapie-Linie eine NGS-Analytik durchgeführt (new generation sequencing), mit der mögliche therapierelevante Genmutationen der Tumorzellen herausgefunden werden können.

Studienleitung: Gefos Dortmund mbH
Ansprechpartner: Fr. Dr. Ludwig
Status: offen


NEMO
Nicht-interventionelle Studie zur Erfassung der Neurotoxizität unter adjuvanter oder palliativer Therapie mit Oxaliplatin Omnicare® bei Patienten mit kolorektalem Karzinom.

Studienleitung: Gefos Dortmund mbH
Ansprechpartner: Fr. Dr. Ludwig
Status: offen


PANAMA
Prospektive, randomisierte Phase-II-Studie zur First-Line-Therapie des progredienten, metastasierten kolorektalen Ca. Therapieschema: Induktionstherapie mit mFolFox6 plus Panitumumab , Erhaltungstherapie mit 5FU/FA plus Panitumumab vs. 5 FU/FA allein, Re-Induktion mit m FolFox6 plus Panitumumab.

Studienleitung: Gefos Dortmund mbH
Ansprechpartner: Fr. Dr. Ludwig
Status: offen


Tumorregister kolorektales Karzinom
Prospektive und retrospektive Beobachtung der palliativen Behandlungsstrategien in der Chemotherapie des Kolorektal-Ca. in Deutschland.

Studienleitung: Gefos Dortmund mbH
Ansprechpartner: Fr. Christina Gebauer
Status: offen


KORALLE
Nicht-interventionelle Studie zur Verträglichkeit von Avastin® firstline + flourpyrimidinbasierte CTX bei metatsasiertem kolorektalem Ca.

Studienleitung: Gefos Dortmund mbH
Ansprechpartner: Fr. Dr. Ludwig
Status: offen


TransValid-A
Translationale Validierungsstudie zur Prüfung der KFO179-1 Biomarker-Scores zur Prädiktion und Prognose fortgeschrittener primär resektabler Rektumkarzinome der klinischen Tumorstadien UICC II bis IV, die mit einer 5-FU-basierten Standard-Radiochemotherapie, gefolgt von einer totalen mesorektalen Exision (TME), behandelt werden.

Studienleitung: Hr. PD Dr. Bauer
Ansprechpartner: Fr. Moik
Status: geschlossen


SYNCHRONOUS
Multizentrische randomisierte kontrollierte Studie zur Verbesserung des Überlebens bei Resektion des Primärtumors (Kolon-Ca.) in der Palliativsituation.

Studienleitung: Hr. PD Dr. Bauer
Ansprechpartner: Fr. Moik
Status: geschlossen



FIRE-3
Randomisierte Studie zur Wirksamkeit von FOLFIRI in Kombination mit Cetuximab vs. FOLFIRI in Kombination mit Bevacizumab in der Erstlinien-Behandlung des metastasierten Kolorektal-Ca.

Studienleitung: Fr. Ketzler
Ansprechpartner: Fr. Moik
Status: abgeschlossen


KFO 179
Molekular- und zellbiologische Analyse zur Erforschung und Verbesserung der Therapie des Rektum-Ca. Die Analyse erfolgt aus Blutproben, Biopsien und Operationspräparaten.

Studienleitung: Hr. PD Dr. Bauer
Ansprechpartner: Fr. Moik
Status: abgeschlossen


GAST 05
Prospektive randomisierte multizentrische Phase II-Studie zur Therapie des lokal fortgeschrittenen Rektum-Ca. (UICC II und III) im oberen Rektumdrittel (12-16 cm ab Anokutanlinie) mittels qualitätsgesicherter totaler (TME) vs. partieller mesorektaler Exzision (PME), gefolgt von adjuvanter Chemotherapie (5-FU+ Folinsäure + Oxaliplatin).

Studienleitung: Hr. PD  Hr. PD Dr. Bauer
Ansprechpartner: Fr. Moik
Status: abgeschlossen


KKDO-TME
Um die verdächtigen Lymphknoten postoperativ den präoperativ diagnostizierten Lymphknoten zuordnen zu können, wird nach standardisierter Therapie eine erweiterte Diagnostik des Resektionspräparates durchgeführt. Untersuchungen am operativ entfernten Mastdarm (Enddarm) einschließlich des entfernen Lymphknotengewebes mittels Computertomografie (Schnittbilduntersuchung) zur Überprüfung der Wertigkeit der vor der Operation durchgeführten Standarddiagnostik.

Studienleitung: Hr. PD Dr. Bauer
Ansprechpartner: Fr. Moik
Status: abgeschlossen


Kontakt

Ärztliche Leitung

Dr. Clemens Schulte
Sandra Ketzler-Henkel

Studienkoordination

Klinikum Westfalen GmbH
Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Anna Moik
Arno Rosen
Tel.: 0231 922-1078
Fax: 0231 922-1640

Gefos Dortmund mbH
Dr. Monika Ludwig
Christina Gebauer
Jennifer Bals

Dortmund Brackel
Tel.: 0231 20616-92
Fax: 0231 20616-99

Dortmund Hörde
Tel.: 0231 914092-43
Fax: 0231 914092-42

Dortmund Kirchlinde
Tel.: 0231 9678867-21
Fax: 0231 9678867-22